Textversion
Startseite

Antrag auf Erlass eines Mahnbescheids

direkt zum Online Antrag Mahnbescheid

keine Anmeldung

keine Grundgebühr

keine laufenden Gebühren

volle Kostenerstattung bei berechtigter Forderung

einfach und unkompliziert

Mahnbescheid Online beantragen

einschließlich Vollstreckungsbescheid

direkt zum telefonischen Mahnbescheid




Telefonischer Mahnbescheid
Alternativ können Sie einen Mahnbescheid telefonisch beantragen.



Mahnbescheid ausfüllen leicht gemacht.

Sie können keine Fehler machen, da der Mahnantrag vor Einreichung beim Gericht durch einen Rechtsanwalt w/m geprüft wird. Seriös und kompetent mit anwaltlicher Hilfestellung.

Bei einem gerichtlichen Mahnverfahren fällt nur 1/2 Gerichtsgebühr an. Wenn Sie dagegen sofort Klage erheben, sind 3 Gerichtsgebühren zu bezahlen.
Sollte der Antragsgegner Widerspruch gegen den Mahnbescheid erheben, können Sie entscheiden, ob Sie das Verfahren fortführen oder nicht. Erst wenn die weiteren 2 Gerichtsgebühren bezahlt werden, wird das Verfahren an das örtlich zuständige Gericht abgegeben werden.

Wir verhelfen Ihnen kostengünstig zu einem Vollstreckungstitel gegen Ihre Schuldner.
Auf Wunsch führen wir nach Erteilung eines weiteren Auftrages auch die Zwangsvollstreckung gegen Ihre Schuldner durch.
Wir sichern Ihre Liquidität und setzen Ihre berechtigten Forderungen konsequent durch.



Kostenerstattung durch Schuldner bei Verzug

Wenn sich Ihr Schuldner bei unserer Beauftragung in Zahlungsverzug befindet, hat dieser die gesamten Kosten des Verfahrens (Rechtsanwaltsgebühren, Gerichtskosten) zu bezahlen.

Um Ihren Schuldner automatisch in Zahlungsverzug zu setzen, sollten Sie daher bereits auf Ihrer Rechnung den Vermerk anbringen:
zahlbar bis spätestens 00.00.20..(Datum).

In diesem Falle kommt Ihr Schuldner ohne Mahnung im Zahlungsverzug.

Wenn Sie auf Ihrer Rechnung keinen definitiven Zahltag vermerkt haben (wie z.B. zahlbar innerhalb 10 Tagen nach Rechnungserhalt) empfehlen wir Ihnen Ihren Schuldner zu mahnen, um zu verhindern das ein Gericht möglicherweise die nicht exakt formulierte Zahlungsfrist beanstandet und Sie selbst - wenn Ihre Schuldner zwischenzeitlich die Hauptforderung bezahlt hat - die Kosten bezahlen müssen.
Im Zweifelsfalle daher den Schuldner vor unserer Beauftragung mahnen.
Im Übrigen sind in § 286 BGB die Voraussetzungen für den Schuldnerverzug geregelt.

Zeitachse für gerichtliches Mahnverfahren

Zeitachse (beispielhaft):

1. Tag Antrag auf Erlass eines Mahnbescheides
4. Tag Amtsgerichts erläßt Mahnbescheid
6. Tag Mahnbescheid wird dem Schuldner zugestellt
22. Tag Antrag auf Erlass eines Vollstreckungsbescheides (sofern Schuldner nicht Widerspruch erhoben)
24. Tag Erlass des Vollstreckungsbescheides durch das Amtsgericht
26. Tag Vollstreckungsbescheid wird dem Schuldner zugestellt

Wir bitten jedoch um Beachtung, dass wir auf die aktuellen und örtlichen Bearbeitungszeiten der jeweils zuständigen Amtsgerichte keinen Einfluss haben.
Aus dem Vollstreckungsbescheid des Amtsgerichts können Sie 30 Jahre lang die Zwangsvollstreckung gegen Ihren Schuldner betreiben.

Achtung: Verjährung zum 31.12.

Zum 31.12. verjähren viele Ansprüche.
Wegen der unterschiedlichen Verjährungszeit senden Sie uns bitte eine Email, ob Ihr Anspruch hiervon betroffen ist.
Bei Beauftragung bis spätestens 18. Dezember eines jeden Jahres garantieren wir eine Unterbrechung der Verjährung.
Später eingehende Aufträge bearbeiten wir mit der gebotenen Sorgfalt.
Bei unvollständigen oder fehlerhaften Angaben können wir jedoch für nach dem 18.12. eines jeden Jahres eingehende Aufträge keine Unterbrechung der Verjährung mehr garantieren und behalten uns im Einzelfall vor das Mandat abzulehnen.
Wir danken für Ihr Verständnis.



Mahnbescheid24.net

ist ein Service der
RechtsanwaltsKanzlei
Wolfgang Schiebel
Reinsburgstraße 133
70197 Stuttgart

Auf dieser Homepage können Sie kostengünstig einen Mahnbescheid beim Amtsgericht oder Arbeitsgericht über die Kanzlei Rechtsanwalt Dipl. Betriebswirt (FH) Bankkaufmann Wolfgang Schiebel, Stuttgart, Reinsburgstraße 133, beantragen.

Nachdem die Kosten für die Beauftragung eines Rechtsanwalt m/w erstattungsfähig sind,
werden diese automatisch in den Mahnbescheid aufgenommen.

Von der Rechtsprechung werden dagegen geltend gemachte Inkassokosten nicht immer als
erstattungsfähig erachtet. Wegen der Einzelheiten wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt
Ihres Vertrauens oder fragen Sie uns vor Mandatserteilung.

Mahnbescheid Amtsgericht Alternativ können Sie den Mahnbescheid telefonisch unter der Rufnummer 0711 - 505.363.44 beant...

Mahnbescheid Arbeitsgericht Für einen Anspruch aus einem Arbeits- oder Dienstverhältnis füllen Sie bitte nachfolgenen Antrag ...

Zuständige Gerichte Für alle zivilrechten Streitigkeiten - ausgenommen aus Arbeitsverhältnissen - sind die Amtsgerich...

Rechtsanwalt Hotline * 1,99 € je Minute aus dem Festnetz einschließlich Umsatzsteuer; ggf. können Mobilfunkpreise abwe...

Zwangsvollstreckung Sie haben erfolgreich ein Mahnverfahren gegen einen Ihrer Schuldner betrieben und möchten nun die...

Kosten Kosten bei Haupforderungen über 80.000,00 € teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit. Sämtliche Ko...

Infos


00000484

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 7158.

Letzte Änderung am Donnerstag, 16. März 2017 um 17:59:48 Uhr.


Druckbare Version